CH-8555 Müllheim/TG
+41 52 762 77 00
info@dhollandia.ch

Update Lieferzeit- und Preisbarometer

Marktbarometer

Leider hat sich die Situation auf dem internationalen Markt in den letzten Wochen weiter massiv verschärft. Da wir nach wie vor für eine offene und transparente Kommunikation stehen, informieren wir Sie an dieser Stelle über die aktuelle Lage.

 

Information zur Liefersituation, Stand Ende April 2021:

Problem 1: Durch Corona kommt es in den Werken immer wieder zu ungeplanten Mitarbeiterausfällen (zum Teil ganze Abteilungen). Dies in Verbindung mit der Tatsache, dass europäische Mitbewerber z.T. bereits heute über 22 Wochen Lieferzeit haben, sind wir momentan mit einem sehr hohen Bestelleingang konfrontiert.

Problem 2: Durch die international erhöhte Nachfrage von Investitionsgütern und der Tatsache, dass China seinen Export von Rohstoffen stark kontingentiert, führt dies zu massiven Engpässen im europäischen Raum. Zurzeit können wir unsere Hebebühnen mit einer Lieferzeit von 7 bis 8 Arbeitswochen bestätigen. Jedoch sind auch wir dem Risiko ausgesetzt, dass es zu ungeplanten Lieferstopps oder zu einem erneuten Anstieg der bereits langen Lieferfristen kommen kann. Bei gewissen Produkten (Vertikallifte) ist zu befürchten, dass die Lieferfrist bereits jetzt massiv länger ausfallen wird.

Wichtig zu wissen: Für Q3 und Q4 2021 ist die europäische Rohstoffverfügbarkeit noch nicht gesichert!

In naher Zukunft wird somit die Lieferfähigkeit wichtiger als der Preis. Wir erwarten eine noch stärkere Kluft zwischen dem Verkauf und der Lieferung. Dank der industriellen Kraft von DHOLLANDIA sollten wir aber weiterhin in der Lage sein, mit angemessenen Lieferzeiten zu produzieren und zu liefern, während anderen Herstellern in einem viel zu frühen Stadium sehr wohl die Rohstoffe sowie Komponenten ausgehen könnten. Wir können Ihnen nur raten, bei Lieferanten zu beschaffen, denen Sie vertrauen, so dass Sie die benötigten Komponenten mehr oder weniger gemäss den vereinbarten Verpflichtungen geliefert bekommen. Vergessen Sie nicht, dass es auch mit hohen Kosten verbunden ist, Fahrzeuge nicht fertigstellen zu können, diese im Hof parken zu müssen, währen auf das Eintreffen der fehlenden Komponenten gewartet wird, die Verfügbarkeit des Fahrzeugs sich für den Endbenutzer verzögert und zum Imageverlust führen kann.

Wir bitten Sie deshalb, Ihre Beschaffung frühzeitig zu planen und die Hebebühne mit einer zeitlichen Reserve zu bestellen.

 

Information zur temporären Preiskorrektur, Stand Ende April 2021:

Aufgrund der teilweisen Verdoppelung der Rohmaterial-Preise sind wir leider nun doch gezwungen, die Preise für Hebebühnen und deren Optionen, welche nach dem 1. Juni 2021 bestellt / ausgeliefert / fakturiert werden, mit folgendem Zuschlag zu korrigieren:

 

Modelle: LMA.08 / LE.08 / LMA.10 / LMA.15 / LSP.07/10 / SM.15

Zuschlag Brutto = + 3 %

 

Modelle: LMA.20 / LMA.30 / LMP.20 / LV.40 / SM.20 / SM.30 / SV.20 / SO7.20 / SO8.20

Zuschlag Brutto = + 4 %

 

Modell: LSU / Vertikallifte / Personenlifte / Rampen

Zuschlag Brutto = + 5 %

 

Wir verzichten aber vorerst auf eine generelle Anpassung der Preisliste. Ziel ist es, sobald sich die Situation wieder entspannt, diesen Zuschlag zu eliminieren. Momentan ist jedoch kein Ende des Engpasses absehbar, man geht davon aus, dass die Preiserhöhung auch in den nächsten Quartalen nicht stagnieren wird.

Wir bitten Sie, dies in Ihren Kalkulationen zu berücksichtigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Sobald sich der Markt verändert, werden wir Sie wieder informieren.

Freundliche Grüsse

André Repond
CEO

André Repond
Author: André Repond